Musterklage Finasterid

Di, 06/11/2019 - 14:25

haircoaching - Nach verschiedenen Klagen in den USA gegen einen Hersteller von Finasterid haltigen Tabletten gegen den erblichen Haarausfall beim Mann sind nun auch in Deutschland insgesamt drei Kläger vor Gericht gezogen. Es könnte zumindest ein Musterprozess werden.
Ein 36-Jähriger klagt wegen Impotenz und starken Schmerzen im Unterleib vor dem Landgericht Paderborn auf Schadensersatz und Schmerzensgeld. Die beiden anderen Prozesse laufen vor den Landgerichten Berlin und Stuttgart. Es bleibt abzuwarten, ob Finasterid als Pille gegen Haarausfall vom Markt genommen werden muss oder nicht.

In einem Interview mit Medscape äußerte sich der Haarexperte, Prof. Hans Wolff, LMU München im Jahr 2014 noch kritisch gegenüber den von Finasterid-Gegnern vorgebrachten Argumenten. Hier geht es zum Interview: MEDSCAPE

News abonnieren

Newsletter abonnieren - Du kannst dein Einverständnis zur Sendung des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Mail, Post oder mündlich widerrufen.
Die E-Mail Adresse, die den Newsletter erhalten soll.