Haarausfall Neuigkeiten

27/11/2012

Albstadt - Dem Thema Haarausfall und Lösungsansätze mittels Haarersatz haben sich der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, und seine Mitglieder von Berufs wegen verschrieben. Tagtäglich beraten und betreuen Sie Kunden, die aus unterschiedlichsten Gründen unter Haarausfall leiden. Neben der Anpassung eines professionellen Haarersatzes spielt auch die psychische Unterstützung Betroffener eine wichtige Rolle. Qualität und Professionalität muss auf allen Ebenen der Zusammenarbeit mit dem Kunden garantiert werden, so zumindest fordert es der Bundesverband.

Ist man nun wirklich von Haarausfall betroffen, muss ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann die Form des Haarausfalls diagnostizieren und mögliche Behandlungsmethoden aufzeigen. Den Haarausfall unsichtbar machen kann allerdings nur der Zweithaar-Spezialist. Dieser berät und klärt auf und gemeinsam mit dem Kunden sucht er den – abgestimmt auf die individuellen Lebensumstände – perfekten Haarersatz aus. Sehr häufig wenden sich Betroffene an einen Zweithaar-Spezialisten mit dem Wunsch nach Extensions. „Vor allem Frauen denken, dass sie mit Extensions ihre Haarprobleme am Oberkopf lösen können. Bei Extensions haben sie keine Berührungsängste, sie sprechen offen darüber. Diese Form von Haarersatz ist gesellschaftlich akzeptiert, vor allem aufgrund vieler Prominenter, die offen über ihre Haarverlängerung sprechen“, erklärt Petra Dehler, Pressereferentin des BVZ.
„Bei Haarausfall allerdings sind Extensions keine Lösung, hier hilft nur professioneller Haarersatz, der auf die persönliche Situation jedes einzelnen abgestimmt wird“, fordert Dehler auf und wünscht sich mehr Wissen und Aufklärung beim Endverbraucher. Darum steht diese Aufklärungsarbeit für Dehler und den BVZ für 2013 auch ganz oben auf der Liste der Dinge, die zu tun sind. Schon heute kann jeder Friseur beim BVZ die Broschüre zum Thema „Haarintegration“ anfordern und diese dann seinen Kunden bei Bedarf kostenlos zur Verfügung stellen.

15/10/2012

haarerkrankungen.de - Prof. Rolf Hoffmann aus Freiburg und weitere international bekannte Haarforscher wie Prof. Jerry Shapiro aus Vancouver / Kanada entwickeln ein Zell-basiertes Verfahren zur Behandlung des anlagebedingten Haarausfalls. In diesem Verfahren werden zunächst bestimmte Haarzellen vom Kopf der betroffenen Person entnommen. Diese werden daraufhin millionenfach vervielfältigt und in das betroffene Kopfhautareal zurückgeführt. Hierdurch wird wieder natürlicher Haarwuchs generiert.

Hier lesen Sie mehr...

17/09/2012

Der internationale Alopecia Areata Tag findet am ersten Samstag im August statt, und das weltweit. An diesem Tag feiern Menschen mit Areata ihren Stolz und schaffen durch große und kleine Events mehr Öffentlichkeit für den kreisrunden Haarausfall.
Hier das Video vom International Alopecia Day 2012...


We make it happen!
You make it happen!

17/09/2012

Der internationale Alopecia Areata Tag findet am ersten Samstag im August statt, und das weltweit. An diesem Tag feiern Menschen mit Areata ihren Stolz und schaffen durch große und kleine Events mehr Öffentlichkeit für den kreisrunden Haarausfall.
Hier das Video vom International Alopecia Day 2012...


We make it happen!
You make it happen!

14/08/2012

Jenny Latz berät und betreut Menschen mit Haarausfall seit August 2007 im Haarausfall-Forum auf der Internet-Plattform onmeda.de.  Mit 78 User-Beiträgen begann dieses Projekt mit einem grandiosen Start!
Seither wächst die Community stetig. Lesen Sie jetzt mehr über die Hintergründe im Blog von Jenny Latz. >>>HIER

19/07/2012

Jenny Latz reist für Sie zur Fortbildungswoche für Dermatologie nach München. Es ist einer der größten und wichtigsten Dermatologenkongresse, auf dem auch Neues zum Thema Haarausfall vorgestellt wird.
Jenny Latz wird in Ihrem Blog berichten. Schauen Sie wieder vorbei! Es gibt bald weitere Informationen.
Wir bitten aus diesem Grund auch um ein wenig Geduld bei Anfragen, da Jenny Latz alle Mails persönlich beantwortet, kann dies erst wieder Ende Juli geschehen.

19/06/2012

haarerkrankungen.de - Es soll Aussicht auf einen neuen Behandlungsansatz, eine Möglichkeit den Verlust der Haare zu stoppen oder sogar rückgängig zu machen, bestehen. Einen Hinweis für die Ursachen von Haarausfall bei Männern haben Forscher der University of Pennsylvania (http://www.upenn.edu) gefunden. Bei Versuchen mit Männern und Labormäusen wurde ein Protein identifiziert, das den anlagebedingten Haarausfall (androgenetische Alopezie) auslöst. Medikamente werden laut Science Translational Medicine (http://stm.sciencemag.org) bereits entwickelt. ...

Hier lesen Sie mehr...

23/05/2012

haircoaching.de - Ende April hielt Jenny Latz auf dem Jahreskongress der Zweithaarindustrie einen Vortrag zum Thema Sind Ihre Kunden wirklich zufrieden?.
Vorausgegangen war eine Befragung von Haircoaching®, bei der Menschen mit Haarausfall Ihre Kritik, Wünsche und Anregungen einbringen konnten. Seit fast 20 Jahren kämpft Jenny Latz dafür, dass die Zweithaarbranche mehr Kundennähe praktiziert. Als Jenny selbst vor fast 40 Jahren ihre Haare verlor, musste sie schlimmste Erfahrungen machen mit Haarersatz. Leider hat sich bis heute daran nicht überall etwas geändert. Es gibt noch viel zu tun! Den Bericht über den Kongress lesen Sie >>>HIER

23/05/2012

haircoaching.de - Ende April hielt Jenny Latz auf dem Jahreskongress der Zweithaarindustrie einen Vortrag zum Thema Sind Ihre Kunden wirklich zufrieden?.
Vorausgegangen war eine Befragung von Haircoaching®, bei der Menschen mit Haarausfall Ihre Kritik, Wünsche und Anregungen einbringen konnten. Seit fast 20 Jahren kämpft Jenny Latz dafür, dass die Zweithaarbranche mehr Kundennähe praktiziert. Als Jenny selbst vor fast 40 Jahren ihre Haare verlor, musste sie schlimmste Erfahrungen machen mit Haarersatz. Leider hat sich bis heute daran nicht überall etwas geändert. Es gibt noch viel zu tun! Den Bericht über den Kongress lesen Sie >>>HIER

27/03/2012

BILD - Forscher in den USA glauben, einen neuen Ansatzpunkt für eine Behandlung des erblich bedingten Haarausfalls entdeckt zu haben. Sie stellten fest, dass sich in der kahlen Kopfhaut von betroffenen Männern eine hohe Konzentration eines Botenstoffs befindet, der das Haarwachstum hemmt. >>>HIER finden Sie mehr.