Haarausfall Neuigkeiten

29/01/2019

Bochum - Schon vor etwa 30 Jahren gab es Forschungsberichte, dass ätherische Öle Auswirkungen auf neues Haarwachstum bei der Alopecia areata haben könnten. Nun haben Forscher unter der Leitung von Prof. Dr. Ralf Paus von der University of Manchester in Kooperation mit Forschern der Ruhr-Universität Bochum die Hypothese verfolgt, dass menschliche Haarwurzelzellen Duftrezeptoren besitzen, deren Aktivierung mit einem sandelholzartigen Duft die Lebensdauer von Haaren verlängern kann.

Prof. Dr. Dr. Hanns Hatt vom Bochumer Lehrstuhl für Zellphysiologie hatte bereits früher nachgewiesen, dass Keratinozyten (das sind Zellen in der Haut) den Duftrezeptor OR2AT4 besitzen. Dieser könne durch Duftstoffe mit einer Sandelholznote aktiviert und die Hautregeneration und Wundheilung um fast 50 Prozent gesteigert werden.

Nun machten sich die Forscher um Prof. Paus eine Technik zunutze, mit der vollständige, lebende, aus Biopsien der menschlichen Kopfhaut gewonnene Haarfollikel in Organkultur überführt werden können. Das Team konnte nachweisen, dass OR2AT4 während der Wachstumsphase in großen Mengen im Haarschaft und in den Matrixzellen der Haarwurzel vorkommt, die für das Wachstum verantwortlich sind. In späteren Phasen hingegen war die Anzahl der Rezeptoren signifikant geringer.

Prof. Hatt geht davon aus, dass Duftstoffe wie Brahmanol oder Sandalore in Haarwassern oder Shampoos vor allem bei hormon- oder stressbedingtem diffusem Haarausfall zum Einsatz kommen könnten, um die Lebenszeit der Haare zu verlängern.

In Italien wurde bereits eine erste klinische Pilotstudie mit 40 Haarausfall-Patienten durchgeführt. Zur Anwendung kam über drei Monate eine Sandalore-haltige Lotion, die den Haarausfall im Vergleich zu einem Placebo signifikant um 17,5 Prozent verringerte. Die Forscher weisen jedoch darauf hin, dass diese Pilotstudie nicht ausreicht, um die klinische Wirksamkeit des Duftstoffs zu bestätigen.

Das Monasterium Laboratory in Münster führt derzeit eine größere klinische Studie mit verbesserten Testverfahren durch, deren Ergebnisse zum Jahresende erwartet werden.

Quellen:
Studie Italien
Pressemeldungen Dezernat Hochschulkommunikation Ruhr-Universität Bochum:
Dufttherapie für Haarwachstum
Duftrezeptoren

22/01/2019

München - Immer wieder wurde in den vergangenen Jahren von einer erfolgreichen Behandlung bei Haarausfall durch die Mesotherapie berichtet, die bislang in der ästhetischen Medizin und im Anti-Aging Anwendung fand. Nach Aussage der Deutschen Gesellschaft für Mesotherapie belegt eine neue Studie, dass die Mesotherapie als "ein probates Verfahren zur Behandlung der AGA"* bezeichnet werden könne.

Bei einer eineinhalbjährigen Beobachtungsstudie zwischen Juli 2016 und Dezember 2017 an drei verschiedenen Zentren in Deutschland wurde die Wirksamkeit eines neuen Wirkstoffcocktails mit der von Minoxidil verglichen*. Die Deutsche Gesellschaft für Mesotherapie kommt nach Auswertung der Studie zu dem Ergebnis:

Die minimalinvasive mesotherapeutische Behandlung mit dem getesteten Wirkstoffcocktail und den darin enthaltenen bioidentischen Polypeptiden erwies sich in dieser Studie als wirksam gegen AGA.*

Dabei scheinen neben dem angewandten Wirkstoffcocktail vor allem auch die

die handwerklichen Fähigkeiten des Therapeuten und die richtigen Injektionskanülen

von entscheidender Bedeutung für den Erfolg der Mesotherapie zu sein. Man sollte sich also vor Therapiebeginn bei der DGM informieren, welche Therapeuten für die Anwendung der Mesotherapie bei Haarausfall empfohlen werden.

Die detaillierten Ergebnisse der Studie mit allen Informationen zum Studienablauf, den Ergebnissen und möglichen Nebenwirkungen kannst du unter dem folgenden Link nachlesen - STUDIE-MESOTHERAPIE

*Quellen:

https://www.mesotherapie.org
Hundgeburth A., Knoll B.: Prospektive observative HCPR-Studie. Köln, München, Deutsche Gesellschaft für Mesotherapie, 2018

08/01/2019

Bonn - Hypotrichosis simplex ist nur wenigen Menschen bekannt. Es handelt sich um eine seltene Erbkrankheit, bei denen das lichte Kinderhaar ausgedünnt bleibt. Die feinen Haare, wie man sie bei Kindern kennt, wachsen nur spärlich und bereits im Kindes- und Jugendalter sind an Kopf und Körper nur noch wenige Haare vorhanden. Unter Leitung des Instituts für Humangenetik am Universitätsklinikum Bonn haben Wissenschaftler nun ein weiteres Gen identifiziert, dessen mutierte Form für diese seltene Erkrankung verantwortlich ist.

Weltweit gibt es nur wenige hundert Familien, bei denen diese seltene Form des Haarausfalls bekannt ist.

Untersucht wurden die Gene von drei nicht miteinander verwandten Familien. Bei acht Mitgliedern zeigten sich die typischen Symptome des Haarverlusts. Alle verfügten über Erbgutveränderungen im Gen LSS. „Dieses Gen kodiert die Lanosterol-Synthase – kurz LSS“, sagt Prof. Dr. Regina C. Betz vom Institut für Humangenetik am Universitätsklinikum Bonn. „Das Enzym spielt im Cholesterin-Stoffwechsel eine Schlüsselrolle.“

Für die Wissenschaftler vervollständigt sich mit dem aktuellen Studienergebnis das Bild von den biologischen Grundlagen dieser Erkrankung. „Ein besseres Verständnis der Krankheitsursachen ermöglicht in Zukunft vielleicht neue Ansätze für die Therapie des Haarverlustes“, sagt Betz.

Zumindest sorgt die Entdeckung des Gens für eine bessere Diagnose von Hypotrichosis simplex. Außerdem weiß man inzwischen, dass Betroffene nur Haarausfall bekommen, weitere Organe sind nicht betroffen.

 

Quelle:
Maria-Teresa Romano, Aylar Tafazzoli, Maximilian Mattern, Sugirthan Sivalingam, Sabrina Wolf, Alexander Rupp, Holger Thiele, Janine Altmüller, Peter Nürnberg, Jürgen Ellwanger, Reto Gambon, Alessandra Baumer, Nicolai Kohlschmidt, Dieter Metze, Stefan Holdenrieder, Ralf Paus, Dieter Lütjohann, Jorge Frank, Matthias Geyer, Marta Bertolini, Pavlos Kokordelis, Regina C. Betz: Bi-allelic Mutations in LSS, Encoding Lanosterol Synthase, Cause Autosomal-Recessive Hypotrichosis Simplex. The American Journal of Human Genetics, Volume 103, ISSUE 5, P777-785, November 01, 2018; DOI: 10.1016/j.ajhg.2018.09.011

07/09/2018

PRODUKTTEST - unentgeltliche Werbung


Diejenigen unter euch, die mich schon länger kennen, wissen, dass ich ständig auf der Suche nach optimalen Lösungen für euren Haarausfall und eure Haarprobleme bin. Dabei durchstöbere ich keine Regale in Drogeriemärkten und Apotheken, sondern nehme immer direkt mit dem herstellenden Unternehmen Kontakt auf. So erhalte ich alle wichtigen Informationen aus erster Hand und kompetente, zuverlässige Antworten auf meine kritischen Fragen zum jeweiligen Produkt.

04/09/2018

Haircoaching - In den sozialen Netzwerken und insbesondere auf instagram kann man viele Klagen von jungen Müttern lesen, die darüber diskutieren, ob das Stillen ihres Babys Haarausfall verursacht.

Das stimmt so nicht! Nach der Geburt sinkt der Östrogenspiegel rapide ab. Wie schnell und wann ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Und diese drastische, hormonelle Umstellung sorgt im Körper für einen diffusen, verstärkten Haarausfall. Jenny Latz erklärt in ihrem Video-Online-Kurs anschaulich und verständlich, wie es dazu kommt.

01/08/2018

Die wichtigsten Informationen rund um Haarwuchs und Haarausfall habe ich nun in einem Video-Kurs online veröffentlicht.
Du musst also beim ersten Auftreten von Haarausfall nicht gleich einen Termin mit mir vereinbaren. Jetzt kannst du rund um die Uhr, 7 Tage in der Woche meine Hilfe in Anspruch nehmen. Immer dann, wenn das Problem dich am meisten belastet.

Wann ist es notwendig, einen Termin für eine persönliche Beratung mit mir zu vereinbaren?

Wenn du den Basis-Video-Kurs absolviert hast, kannst du einen Termin machen, um beispielsweise zu klären:

  • Wie kann ich die Diagnose des Arztes verstehen und einschätzen?
  • Wie bewältige ich konkrete Alltagssituationen?
  • Wie gewinne ich mehr Lebensqualität?
  • Wie und wann hilft mir Zweithaar?
23/07/2018

haircoaching - Auffällig viele junge Frauen klagen in letzter Zeit über verstärkten Haarausfall. Auch in der Beratung von Jenny Latz häufen sich diese Fälle seit einiger Zeit.

Erste Haarexperten vermuten nun die Gründe vor allem in dem wachsenden Trend, teilweise vollständig auf tierische Produkte zu verzichten. Vegane Ernährung kann durchaus zu Mangelerscheinungen und damit zu einem diffusen Haarausfall beziehungsweise zum telogenen Effluvium führen. Bekannt ist seit langem, dass vegane Ernährung zu Eiweiß- und Eisenmangel führen kann. Beides benötigt der Körper jedoch für das Haarwachstum.

Besonders junge Frauen können häufig durch die Regelblutungen unter einem Ferritinmangel leiden. Wenn sie zusätzlich dem Körper den Nachschub dieser wichtigen Nährstoffe entziehen, kann sich das fatal auf den Haarwuchs auswirken.

Um auf die erforderliche Menge zu kommen, müssten Veganer viel mehr Lebensmittel essen. Wichtige Lebensmittel für Haare und Haarwuchs sind insbesondere:
Eier, Fleisch und Fisch, grüne Gemüsesorten, Pilze und Hülsenfrüchte u.v.m.

Die Ernährung sollte immer ausgewogen sein, um Mangelerscheinungen zu vermeiden. Wer eine vegane Ernährung unbedingt beibehalten möchte, muss sich daher intensiv mit den entsprechend wichtigen Nährstoffen befassen.

23/07/2018

haircoaching - Wissenschaftler der Universität Manchester University veröffentlichten im März 2018 interessante Ergebnisse einer  Studie zu Ciclosporin A in der englischsprachigen Fachzeitschrift PLOS Biology unter dem Original-Titel:

Identifying novel strategies for treating human hair loss disorders: Cyclosporine A suppresses the Wnt inhibitor, SFRP1, in the dermal papilla of human scalp hair follicles

Einer der beteiligten Wissenschaftler ist Prof. Ralf Paus, der ehemals an der Uni-Hautklinik Lübeck für die Haarsprechstunde verantwortlich zeichnete.

In der Veröffentlichung wird als Anlass für diese Studie die enorme psychische Belastung von Menschen mit Haarausfall angegeben, so dass mehr effektive Methoden entwickelt werden müssten, um neues Haarwachstum anregen zu können.

In der Studie wurde der autoimmun-suppressive Wirkstoff Ciclopsorin A (kurz CsA) getestet, der als Nebenwirkung eine sogenannte Hypertrichose verursacht. Das Ergebnis der Studie zeigte:

Cyclosporin A kann das Haarwachstum beim Menschen auslösen. Es kann jedoch aufgrund seines toxischen Profils nicht effektiv zur Wiederherstellung des Haarwachstums verwendet werden. In dieser Studie wurde daher Cyclosporin A als Leitverbindung verwendet, um neue therapeutische Ziele zu identifizieren, die die Entwicklung neuer haarwuchsfördernder Wirkstoffe unterstützen können.

Durch Microarray-Analyse fanden die Forscher heraus, dass das Niveau des sekretierten Wnt-Inhibitors SFRP1 durch Cyclosporin A signifikant reduziert wurde. Hierin sahen sie einen neuen pharmakologischen Ansatz, der WAY-316606, einen gut verträglichen und spezifischen Antagonisten von SFRP1, verwendet, um die Wachstumsphase des Haarzyklus zu verlängern. Die Studie zeigte, dass WAY-316606 das Wachstum von menschlichem Haar ex vivo verbessert, was darauf hindeutet, dass es ein gezielterer Haarwachstumsförderer mit dem Potential ist, menschliche Haarausfallstörungen zu behandeln.

https://doi.org/10.1371/journal.pbio.2003705

 

17/07/2018

haircoaching - Wir haben in einem aktuellen Artikel einige Fakten für euch zusammengestellt über Haarwachstum und Haarausfall bzw. Alopezie. Aber auch darüber, wie es mit dem Waschen der Haare aussieht.

Wenn du dich für den Artikel interessiert, klicke auf den folgenden Link:
FAKTEN HAARWACHSTUM UND HAARAUSFALL
 

Hinweis: Um Artikel lesen zu können, musst du dich auf dieser Homepage registrieren!

23/04/2018

haircoaching - Viele von euch greifen auf die Adressliste auf dieser Website zu, um einen Dermatologen zu finden, der sich mit Haaren und Haarausfall wirklich auskennt. Leider laufen bei uns immer mehr Klagen zu Ärzten in dieser Liste bei uns auf. Entweder bekommt man dort keinen Termin mehr, es gibt Aufnahmestopp für neue Patienten, man wird von einem Assistenzarzt behandelt, der sich offenbar nicht mit Haarausfall auskennt oder der Besuch in der Praxis ist nicht zufriedenstellend verlaufen.
Wir nehmen eure Kritik ernst und arbeiten bereits an einer Lösung, wie wir euch auf andere Art und Weise helfen können. Denn noch ist unser Gesundheitssystem so, wie es ist. Ob sich unter Jens Spahn auf für Menschen mit Alopzie etwas ändern wird, ist noch nicht abzusehen.