Haarwachstum durch Pommes von McDonald's?

Di, 03/06/2018 - 15:21

haircoaching - Eine kuriose Meldung geht seit kurzem durch alle Kanäle im Internet. Ein Inhaltsstoff in Pommes von McDonald's soll Haarausfall bekämpfen. Die Art und Weise, wie die tatsächlich veröffentlichte Studie japanischer Forscher im Netz weiter transportiert wird, lässt allerdings an der Seriosität zweifeln. Wir haben daher nach der originalen Studienveröffentlichung geforscht.
Forscher um Professor Junji Fukuda, von der Yokohama National University in Japan haben herausgefunden, dass ein Silikon namens Dimethylpolysiloxan Haarausfall verhindern und sogar das Haarwachstum anregen kann. Viel versprechende Ergebnisse zeigten sich bei Experimenten an Mäusen.

Zufällig wird dieses Silikon auch bei diesem bekannten Burgerladen dem Bratfett zugesetzt. Allerdings hat Prof. Fukuda selbst wohl nie diesen Zusammenhang öffentlich hergestellt und weist auch darauf hin, dass der einfache Esskonsum der Substanz keinerlei Vorteil mit sich bringt. Den Mäusen wurde die Substanz unter Laborbedingungen injiziert. Innerhalb von wenigen Tagen setzte neues Haarwachstum ein. Nun hoffen die japanischen Forscher, dass diese Technik die Regeneration menschlicher Haare verbessert und eine Hoffnung für Menschen mit erblichem Haarausfall bedeuten wird.

News abonnieren

Newsletter abonnieren - Du kannst dein Einverständnis zur Sendung des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Mail, Post oder mündlich widerrufen.
Die E-Mail Adresse, die den Newsletter erhalten soll.