Diffuse Alopezien

Gerade bei allen Formen von diffusem Haarausfall ist es wichtig, einen Haarspezialisten zu finden, der bereit ist, sich auf die Suche nach den möglichen Verursachern zu begeben und auch genau weiß, wonach er suchen muss.

Wenn die Haare diffus, also über den ganzen Kopf verteilt ausfallen und kein Lichtungsmuster zu erkennen ist, braucht man keine Angst vor völliger Kahlheit zu haben. Was im schlimmsten Fall passiert:
Die Haardichte nimmt ab, so dass insgesamt langsam die Kopfhaut durchscheinen kann.

In jedem Alter kann dieser Haarausfall auftreten. Frauen sind häufiger betroffen als Männer.
In den meisten Fällen ist es wichtig, so schnell wie möglich einen Haarspezialisten aufzusuchen. Je plötzlicher der diffuse Haarausfall einsetzt, um so besser die Chancen der Heilung, da in diesem Fall die Ursachen meist leicht herauszufinden sind. Hier brauchen Sie einen Arzt, der bereit ist, sich auf die Suche nach möglichen Gründen für den Haarausfall zu begeben.

diffuser Haarausfall

Mögliche Ursachen für diffusen Haarausfall:

  • Stresssituationen
  • physikalische Ursachen durch Einwirkung von außen
  • Infektionen (z.B. Grippe, Tuberkulose)
  • Vergiftungen oder Umwelteinflüsse
  • Amalgam
  • Erkrankungen (z.B. Diabetes)
  • Mangelernährung
  • Hormonstörungen beispielsweise durch eine Schwangerschaft
  • Einnahme von Medikamenten (siehe auch Chemotherapie)

Melde dich jetzt an,
um viele weitere Lösungen für deinen Haarausfall, aktuelle Forschungsergebnisse, wichtige Tipps, Erklärvideos und Beratung zu erhalten.

 

Login